Hurra - der Milo Junge ist endlich da!

1/07/2013


Ok. Erwischt. Milo ist mittlerweile 17 Tage alt. Aber ich habe es vorher einfach nicht geschafft, bzw. hatte auch gar nicht die Lust mich an den Laptop zusetzen (der ziemlich eingestaubt war, solange wie er unbenutzt jetzt in der Ecke stand). Wir haben unsere Anfangszeit voll und ganz genossen. Uns kennengelernt und vor allem gaaaaaaanz viel geschmust! Babyduft. Wie sehr ich diesen Geruch vermisst habe! Es gibt wohl nichts Schöneres als sein eigenes Baby zu beschnuppern und es mit aller Mutterliebe dieser Welt zu überschütten. Auch der "große" Bruder und der weltbeste Papa überschütten unseren Babyjungen mit Liebe und Geborgenheit. Janni platzt vor Stolz sich nun großer Bruder nennen zu dürfen und hilft und knutscht den kleinen MiloMann wo er nur kann. Für uns der perfekte Start in ein Leben als junge Familie zu viert.



 


Milo kam ziemlich schnell durch eine geplante Einleitung in der 37+5 zur Welt. Am Freitag den 21.12.12 um 22.53Uhr erblickte er das Licht der Welt mit stolzen 4030 Gramm und 53 cm, sowie einen KU von 34cm.



Auch wenn bei der Einleitung am Anfang alles irgendwie schief lief (die lieben Hebammen, die vormittags & mittags Schicht hatten, haben so einiges verplant. Z.B. mich auf der Station anzumelden, sodass ich kein Zimmer hatte, was wir aber erst ein paar Stunden vor der Geburt bemerkt hatten, oder mir gar einen Zugang zu setzen, oder das wohl wichtigste; der Zettel über die Tabletten, die ich nehmen musste, zu unterschreiben. Somit war ich bis zur 3. und letzten Tablette eigentlich gar nicht aufgeklärt über Risiken etc....) hatte ich eine wundervolle Geburt. Die Einleitung sollte eigentlich morgens um 07.00 Uhr beginnen, tatsächlich angefangen haben wir aber erst um 10.00Uhr, da ich laut der vormittags Hebamme eigentlich per Akupunktur eingeleitet werden sollte, es dann aber doch mit der Tablette gemacht wurde. Alle 4 Stunden sollte ich also je eine Tablette einnehmen, insgesamt 4 Stück. Davor wurde je eine halbe Stunde CTG geschrieben, sowie danach eine Stunde CTG. Dadurch, dass ich mit einem unreifen Befund zur Einleitung kam, hat niemand damit gerechnet, dass wir unseren Babyjungen noch am gleichen Tag in den Armen halten werden. Den Tag über war ich noch richtig fit, lief im Krankenhaus um her, schlürfte in der Cafeteria Kakao und vertrieb mir die Zeit mit meinem Liebsten. Die Tabletten schlugen von Anfang an sehr gut an, sodass sich die Wehen über den Tag gut aufgebaut hatten, jedoch sehr erträglich waren. Bis um ca. 20.30Uhr. Da fingen dann die stärkeren Wehen an, bei denen man weiß, wieso das mit den Kindern kriegen so eine Sache ist. Bis dato hatte ich gerade mal 3 von 4 Tabletten genommen, weswegen die liebe Hebamme, die uns abends betreut hat (und alles Ausbaden musste, was ihre 2 Kolleginnen vorher verbockt hatten) beschlossen hat, dass wir keine weitere Tablette brauchen. Geschätzte Geburtszeit von ihr war um die 02.00 - 03.00Uhr in der Nacht am 22.12.12. Gegen 22Uhr begannen bei mir die 3 minütigen Wehen, die schon ziemlich heftig waren. Weswegen ich mir auch um 22.45Uhr eine Spritze in den Po geben lassen habe, da es ja wie gesagt hieß, dass es noch etwas dauern wird. Pustekuchen. Irgendwie hat mich auch keiner ernst genommen, als ich meinte, Presswehen zu haben. Immerhin war ich noch komplett angezogen, kein Arzt in der Nähe oder sonst was an Vorbereitungen getroffen. Bis dann doch realisiert wurde, als meine Fruchtblase platze, dass es wohlmöglich schon was weiter sein könnte. Hektisch zogen mein Mann und meine Hebamme mich also aus, um festzustellen, dass das Köpfchen schon fast draußen ist. Nebenher versuchte die Hebamme die Ärztin zu erreichen, die dann auch in letzter Sekunde rein gerannt kam. Irgendwie hatte es Milo plötzlich ziemlich eilig. Schade nur, dass die Spritze (auf die ich dann auch gut hätte verzichten können) erst eine halbe Stunde nach der Geburt wirkte, sodass ich mit Milo auf meiner Brust liegend immer eingedöst bin und mich leicht besoffen gefühlt habe ;) Es war eine schnelle, aber wundervolle Geburt. Die Nachthebamme, die uns betreute, war super lieb und nahm sich super viel Zeit für uns. Auch wenn die Wehen zum Schluss stärker waren, als bei Janni damals (was wohl durch die Einleitung durch die Tabletten so sein soll!?) habe ich nichts bereut. Eingeleitet wurde übrigens wegen der starken Symphysenlockerung bei mir und dadurch, dass Milo gut 2 Wochen weiter war (Größe & Gewicht).



Für diesen Blogbeitrag habe ich jetzt übrigens ganze 3 Tage gebraucht, weil der Babyjunge mich momentan abends nicht so lässt, wie ich das manchmal gerne hätte ;) Ich gebe mir Mühe, in der nächsten Zeit wieder etwas öfters zu Bloggen und werde jetzt die Tage mal eine ganze Bilderflut hier lassen (Habe nach einem Monat Blogpause ja eine Menge wieder aufzuholen ;)). 1000. Dank auch noch mal an meinen tollen Lash für das Fotoshooting mit Jannik & Milo. In den nächsten Tagen gibt es hier mehr Bilder davon zu sehen! :)

You Might Also Like

11 Kommentare

  1. ohhhhhhh sind die Bilder Soooooo süüüüßßß *dahinschmelz*

    AntwortenLöschen
  2. hach *schmelz* zwei so zuckerbuben <3 und danke für deinen bericht... so toll geschrieben... und das wichtigste ist, das du einen positiven endeindruck hast und die kennenlernzeit genießen konntest <3

    glg sandra

    nur noch 4 wochen und 4 tage *hibbel*

    AntwortenLöschen
  3. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR GEBURT VOM KLEINEN MILO.... <3

    Genieß die Zeit und vorallem lass Dich nicht stressen...
    DAS BLOGGEN RENNT NICHT WEG! ;o)

    Hab einfach eine tolle zeit mit der Familie!!!! <3

    Liebe Grüße, Marielle

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch! Das klingt alles toll und ich finde, dein kleiner Mann sieht bezaubernd aus. <3 So ein süßer Fratz! Alles Liebe aus Kiel, Mari

    AntwortenLöschen
  5. Schnief! Alles Liebe euch 4!
    Hach fühl mich ein Jahr zurückgesetzt :-) ich hab am selben Tag 2011 entbunden :-)
    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Félicitations et Bonne année ! Ich freue mich riesig für Euch. Gut das Datum ist nicht das beste für die Geschenke(mein Sohn ist am 29.12 geboren), aber hauptsache alle gesund. Ich wünsche Euch alle alles gute. LG aus Berlin
    Anne

    AntwortenLöschen
  7. Schön, einfach schön. Das klingt nach einer bezaubernden Anfangszeit und einem wirklich guten Start in das neuen Leben zu viert. Ich wünsche dir weiterhin viel tollen Babyduft (auf den ich mich auch schon wie verrückt freue!) und viel Zeit nur für euch als Familie. Der Blog kann warten. Finde ich. :)

    Liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
  8. oh, herzlichen Glückwunsch zum süssen Milo! Und ganz viel Spaß zu Viert! Das wird aufregend und 2 fröhlich glucksende Kinder zu haben, ist einfach wundervoll, auch wenn es hin und wieder wildes Chaos gibt :)
    Wundertolle Fotos sind das auch!
    ♥ige Grüße,
    Grit von Allerhand Wundermurmeliges

    AntwortenLöschen
  9. Einen verspäteten Glückwunsch möchte ich da lassen. Alles Gute für Euch! :) Milo ist ein schöner Name!
    Viele Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. Meine ist am 21.12.2010 geboren :).
    Herzlichen Glückwunsch "Nachträglich" zu einem vor-Weihnachtsgeschenk :)
    lg

    AntwortenLöschen